Skip to main content
23. Mai 2012

EU kippt Deutschpflicht für Türken!

Türkische Staatsbürger erhalten im österreichischen Fremdenrecht Privilegien, das entschieden der Europäische Gerichtshof sowie der Verwaltungsgerichtshof.

Unter anderem wurde die „Deutsch-Pflicht“ gekippt. Das heißt z.B., dass die türkische Ehefrau, die nach Österreich nachzieht, nun keinerlei Deutschkenntnisse mehr nachweisen muss. Weiters können Türken, die in Österreich leben, nun bereits im Alter von 18 Jahren einen Antrag auf Familienzusammenführung stellen und ihre Familien aus der Türkei nach Österreich ziehen lassen. 

Damit wird die ohnehin bereits starke Einwanderung gefördert. Genau wie die Entstehung türkischer Parallelgesellschaften in Österreich. Denn ohne Deutschkenntnisse werden die Einwanderer auch die österreichische Kultur nicht annehmen. Die Innenministerin muss dringend regulierend eingreifen. Wir brauchen klare Regeln, keine Privilegien für bestimmte Einwanderergruppen.

GR Mag, Dietmar Ruf



© 2022 Freiheitliche Partei Niederösterreich. Alle Rechte vorbehalten.