Skip to main content
29. November 2021

FP-Landbauer/Teufel: Nehmt unseren Kindern & Familien nicht auch noch das Skifahren!

FPÖ fordert 100-prozentige Übernahme der Ötscherlifte durch das Land NÖ

„Die Ötscherlifte sind durch nichts zu ersetzen. Die Skiregion Lackenhof ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Landes Niederösterreich, genauso wie die Ötscherlifte für die Region unverzichtbar sind. Was uns die ÖVP NÖ hier vorsetzt, ist nichts anderes als eine Folge der verantwortungslosen und absurden Corona-Politik. Anstatt ein über Jahrzehnte bewährtes Skigebiet im Land zu erhalten und zu investieren, sollen die Ötscherlifte auf einen Schlag zerstört werden und in der Versenkung verschwinden. Das geht gar nicht. Das ist das Fortsetzen der Politik der Zerstörung des ländlichen Raumes. Wenn die ÖVP NÖ weiterhin sukzessive alles abdreht und stilllegt, dann darf man sich nicht wundern, dass der ländliche Raum stirbt“, sagt FPÖ Landespartei- und Klubobmann im NÖ Landtag, Udo Landbauer.

 

„Für die Region ist die Schließung der Skilifte eine Katastrophe. Es geht um über hundert Arbeitsplätze, Privatzimmervermieter, Sportgeschäfte, Gastwirte und viele mehr, die vom Wintertourismus leben. Es ist ja auch Aufgabe des Landes und der Gemeinde, den Einwohnern nicht nur Kultureinrichtungen wie Gemeindezentren zur Verfügung zu stellen, sondern auch Sportanlagen“, betonte der freiheitliche Bezirksparteiobmann in Scheibbs LAbg. Ing. Mag. Reinhard Teufel.

 

Die Freiheitlichen fordern die 100-prozentige Übernahme durch die ecoplus Alpin GmbH. „Das ist ausschließlich eine politische Entscheidungsfrage. Von der öffentlichen Hand gibt es Unsummen an Förderungen. Wenn es aber um die Zukunft einer ganzen Region geht, dann soll kein Geld vorhanden sein? Das ist absurd. Die landeseigene Gesellschaft muss die Ötscherlifte weiterführen“, befinden Landbauer und Teufel.

 

Das von ÖVP-Landesrat Danninger aus dem Ärmel geschüttelte vermeintliche Rettungspaket bezeichnen die Freiheitlichen als PR-Schmäh und reine Beruhigungspille. „Die Millionen, die Danninger jetzt aufstellt, kann er gleich in den Betrieb und in die Übernahme der Liftanlagen investieren. Damit wäre der Region wirklich geholfen und auch unsere Kinder könnten, so wie Hunderttausende Niederösterreicher zuvor, am Ötscher das Skifahren lernen“, so Landbauer und Teufel. 

© 2022 Freiheitliche Partei Niederösterreich. Alle Rechte vorbehalten.