Skip to main content
11. April 2019

Radwege: Budgetierte 35.000 EUR nicht verwendet!

Von den im Jahr 2018 für Projektierung und Errichtung von Radwegen budgetierten 35.000 EUR wurden nur 336 EUR verwendet!

 

Der Rechnungsabschluss der Stadtgemeinde Klosterneuburg begründet die Minderausgaben für Radwege von fast 35.000 EUR: „Nach Erstgesprächen und negativen Stellungnahmen des Amtssachverständigen wurden keine Detailplanungen beauftragt. Aufgrund fehlender positiver Stellungnahmen des Amtssachverständigen erfolgte kein Radwegebau.“

 FPÖ-Stadtrat Dr. Josef Pitschko hatte sich bereits über die Proteste der PUK gegen den im Budget 2019 für Radwege vorgesehenen Betrag von 5.000 EUR verwundert gezeigt: „Der von der PUK gestellte Verkehrsstadtrat war offensichtlich unfähig, umsetzbare Radwegeprojekte vorzuschlagen, sodass im Vorjahr nahezu das gesamte für Radwege vorgesehene Budget von 35.000 EUR ungenutzt verfallen ist. Und dann initiieren genau diese Versager einen Protest mit Fahrradklingeln gegen die im Jahr 2019 nur mehr mit 5.000 EUR budgetierten Ausgaben für Radwege. Diese 5.000 EUR sind immerhin fast der 15-fache Betrag der im Vorjahr getätigten Ausgaben für Radwege!“

© 2020 Freiheitliche Partei Niederösterreich. Alle Rechte vorbehalten.